Digitale Transformation - Lehren aus der Pandemie zum Digitalen Wandel

Am 22. Oktober 2020 wird in der Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund in Berlin die Konferenz DIGITALE TRANSFORMATION – LEHREN AUS DER PANDEMIE ZUM DIGITALEN WANDEL in der Schnittstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zur Gestaltung des digitalen Wandels stattfinden. Die COVID-19-Pandemie hat wie kein Ereignis zuvor die Stärken wie auch die Schwächen der Digitalisierung von Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft offengelegt. Mitarbeiter mussten von heute auf morgen ins Homeoffice geschickt werden wie Schüler und ihre Lehrer teilweise völlig neue Formen digitaler Kommunikations- und Lernmittel nutzten. Die Pandemie legt offen, dass die digitale Entwicklung und Fortführung wichtigster Erfolgsfaktor der Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft, der Verwaltungen und Politik wie der gesamten Gesellschaft in unserem Land und einer globalen vernetzten Welt ist. Für eine dauerhafte Fortschreibung wirtschaftlichen Erfolgs in Deutschland ist es daher unverzichtbar, dass wir unsere Rolle als Anbieter und Gestalter wie als Nutzer digitaler Techniken noch nachhaltiger ausbauen und gestalten. Die Konferenz soll aufzeigen, welche Lehren wir aus den Herausforderungen der Pandemie für eine weitere erfolgreiche Digitalisierung in unserem Land ziehen können und wichtige Innovationskräfte in Bildung, Wissenschaft, Verwaltung, Industrie und Wirtschaft weiterhin nachhaltig für die Zukunft gewonnen und gestärkt werden können.

Das Event wird organisiert von PRO BRANDENBURG e.V., der Universität Potsdam und der Staatskanzlei Brandenburg. Die #DABB ist ein Partner der Veranstaltung und unterstützt durch die Teilnahme unseres Geschäftsführers Dr. André Göbel als einer der Moderatoren.

Zurück an den Seitenanfang