Schreibwerkstatt – Digitalstrategien entwickeln und umsetzen

Die Digitalisierung gestaltet sich zur größten Veränderung unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens. Laut aktuellem „Zukunftsradar Digitale Kommune“ vom Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) ist die Entwicklung einer digitalen Umsetzungsstrategie eine zentrale Herausforderung: Lediglich 5 % der brandenburgischen Kommunen können bereits eine ausgearbeitete Digitalstrategie vorweisen. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass ein Großteil der Kommunen noch ohne ein klares Handlungskonzept agiert. Es besteht somit ein Handlungsbedarf, die Kommunen Brandenburgs auf dem eingeschlagenen Weg in die digitale Vernetzung bedarfsgerecht zu unterstützen. Die Entwicklung eines gut durchdachten Konzeptes ist die Basis für den nachhaltigen Erfolg der Digitalstrategie in der Kommune.

Die DABB bietet Erfahrung und Kompetenz auf dem Weg zur Entwicklung der eigenen Digitalstrategie für die kommunale Ebene. Mit Services wie der Schreibwerkstatt ist ein auf Kommunen zugeschnittenes Format entwickelt worden, das die Planung von Prozess- und Entwicklungsschritte der Digitalisierung verständlich macht und die ersten Schritte erklärt. Die DABB Schreibwerkstatt wurde zudem als Online Workshop konzipiert und nimmt die Teilnehmer auch beim Einsatz von entsprechenden digitalen Servicetools an die Hand.

Im Fokus der Schreibwerkstatt stehen: * Technikcheck und Briefing der Teilnehmer (beim Online Workshop) * Identifizieren und Definieren von Handlungsfeldern * Planung von Projektschritten (Digital-Checkliste) * Strukturierung und Koordinierung von Prozessen * Bereitstellen von Leitfäden * Vernetzung und Kommunikation mit den Teilnehmern. 

Die zunehmende digitale Vernetzung bietet Kommunen, Landkreisen und Städten neue Möglichkeiten innovative Wege zu gehen, auch bei der Strategie oder Zielbildentwicklung. Durchdachte digitale Angebote und Infrastruktur sind dabei die zentralen Grundlagen, um attraktive Standort- und Lebensbedingungen für Unternehmen und Bürger vor Ort zu stärken. Dabei darf Digitalisierung kein Selbstzweck sein.

Zurück an den Seitenanfang